HSV Frechen
  • Teamwork

Bericht Herren: Kreispokal Vorrunde(07.09.2019)

Am gestrigen Samstag trafen die ersten Herren in Köln auf die Gastgeber des 1. FC Köln(Kreisliga) und die Werfer des DJK Leverkusen(4. Kreisklasse). Ziel war es sich mit zwei Siegen für das Halbfinale des Kreispokals Köln/Rheinberg zu qualifizieren und sich eine Woche vor dem Ligastart unter Wettkampfbedingungen den letzten Schliff zu holen. Im ersten Spiel gegen DJK Leverkusen ließen die Frechener von Coach Frank Rösgen nichts anbrennen und konnten die individuelle Klasse zügig ausspielen. Am Ende stand ein mehr als verdienter 46:12 Erfolg zu Buche. Da auch der Eff-Zeh souverän gegen Leverkusen gewinnen konnte, ging es für beide Mannschaften im Aufeinandertreffen um das Halbfinale. In der ersten Hälfte mussten die Frechener Werfer gegen einen motivierten und bissigen Gastgeber ordentlich arbeiten, dennoch schaffte man es sich zur Pause eine 10:14 Führung zu erspielen. In der zweiten Halbzeit steigerte man sich dann vor allem defensiv und ließ gegen müder werdende Kölner nur noch vier Gegentreffer zu. Mit Tempo und individueller Stärke setzte man sich am Ende mit 14:30 durch und feierte dadurch den Einzug in das Halbfinale. „Das war heute eine ordentliche Leistung und wir konnten allen Spielern die Möglichkeit geben sich zu zeigen. Wir nehmen nun den positiven Erfolg mit und werden uns in der kommenden Woche intensiv auf den Saisonstart in Ollheim vorbereiten“ so Rösgen.

Frechen gegen Leverkusen: Daniel Wardzinski/Yannik Scholl(beide TW), Niko Schleining(7), Marvin Beer(6/1), Jirko Börsch(6), Fabian Förster(5), Jonas Priel(5), Dominik Förster(4), Wolfram Götz(4), Gundolf Götz(4), Henry Geertsen(3), Alex Wagner(2), Daniel Michels

Frechen gegen Köln: Daniel Wardzinski/Yannik Scholl(beide TW), Henry Geertsen(9), Wolfram Götz(8), Tobias Marquardt(3), Niko Schleining(3), Jannik Schnepf(2/1), Alex Wagner(2), Fabian Förster(1), Jirko Börsch(1), Marvin Beer(1), Jonas Priel, Daniel Michels, Gundolf Götz