HSV Frechen
  • Teamwork

HSV Kompakt – Die Nachholspiele der Woche(4. + 5.3)

04.03.2020

 

2. Herren – MTV Köln III 28:25(17:13)

 

Zu einem verdienten Sieg kamen am vergangenen Mittwoch die zweiten Herren, die die Gäste des MTV Köln zu Gast im Herbertskaul hatten. Beide Mannschaften traten mit voller Besetzung an und so war klar, dass jedes Team unbedingt zwei Punkte haben wollte. Die Frechener Werfer von Niko Schleining und Stefan Wassong starteten sehr konzentriert in die Partie und schafften es nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sich einen kleineren Vorteil zu erspielen. Grund dafür war nicht nur die starke Leistung von Torhüter Alex Koep, sondern auch die Bereitschaft defensiv dagegenzuhalten und mit schnellen Beinen den Gästen Paroli zu bieten. Über 6:4(10.) konnte man sich auf 9:5(14.) absetzen und verteidigte diesen Vorsprung nahezu über die gesamte Distanz. Auch, weil man im Angriff geduldig spielte und konsequent auf die Lücken ging. Dadurch schaffte man sich immer wieder Räume und auch die Würfe aus dem Rückraum wurden gut und effektiv genutzt. Zur Pause war der 17:13 Vorsprung verdient und man wollte in Hälfte zwei unbedingt dranbleiben. In der zweiten Halbzeit konnten die Frechener Werfer das Leistungsniveau halten, wenngleich man nun im Abschluss etwas nachlässig agierte und Kaltschnäuzigkeit vermissen ließ. Das führte dazu, dass die Kölner Gäste nie ganz aus dem Spiel waren, letztendlich aber auch nicht aufschließen konnten. Weiterhin wichtige Paraden und leichte Ballgewinne führten dazu, dass Frechen sich immer wieder befreien konnte. Da man über 60 Minuten konzentriert agierte durfte man sich am Ende über einen verdienten 28:25 Erfolg freuen und geht nun mit Rückenwind in die Partie gegen Nippes am Wochenende. „Das war heute eine sehr reife Leistung der Jungs, die gut zusammen gearbeitet haben. Das ist der auch der Maßstab für das Spiel am Wochenende, wo wir erneut gefordert sind mit Tempo und Defensivbereitschaft zum Erfolg zu kommen. Wir denken, dass die Jungs am Wochenende genauso mitziehen wie heute“ so Schleining.

Frechen: Alex Koep / Daniel Beer(beide TW), Manuel Wansart(6), Kevin Walter(5/1), Jonas Priel(4), Dominik Förster(3), Micha Rodenbach(3), Benjamin Ritterbach(3), Leon Derakhshani(2), Grischa Arndt(1), Simon Stüben(1), Robin Fränzel, Christian Kaltwasser, Julian Vidovic

MTV: Esser/S. Maspfuhl(beide TW), Schnorrenberg(8/4), Mann(5), Prass(4), F. Maspfuhl/Wolter(je 2), Pilgenroeder/Meier/Schmjitt(je 1), Elmer(1/1), Schroder, Bott, Froelich

 

05.03.2020

 

2. Damen – SG Ollheim-Straßfeld 35:14(19:7)

 

Eine klare Angelegenheit wurde das gestrige Nachholspiel der zweiten Damen, die die Gäste der SG Ollheim-Straßfeld zu Gast hatten. Von Beginn an wurde das Team von Coach Ouassim Trabelsi seiner Favoritenrolle gerecht und ließ nur wenig Zweifel daran, wer die Punkte heute mitnehmen würde. Beim 8:1(11.) war schon abzusehen, dass Frechen heute konzentriert und effizient agierte und die tapfer kämpfenden Gäste individuell im Nachteil sein würden. Eine kompakte Deckung und ein spielfreudiger Angriff führten dazu, dass man sich sukzessive absetzen konnte und zur Pause beim 19:7 die Messe bereits gelesen war. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Frechener Damen nicht locker und belohnten sich immer wieder für gute Aktionen. Besonders schön war es, dass man alle Spielerinnen einsetzen und jeder sich gut einfügen konnte. Am Ende durfte man sich über einen klaren und verdienten 35:14 Erfolg freuen und nimmt den Rückenwind hoffentlich mit in das nächste Spiel gegen Siebengebirge am morgigen Samstagabend. „Wir haben heute von Beginn an die richtige Einstellung an den Tag gelegt und unsere Überlegenheit konzentriert ausgespielt. Schön, dass die Mädels voll durchgezogen haben. Nun wollen wir auch die gleiche Leidenschaft und Gier morgen an den Tag legen und ich wünsche mir, dass wir morgen genauso effektiv und engagiert auftreten“ so Trabelsi.

Frechen: Jule Kaschel / Svenja Rösgen(beide TW), Annika Luig(6), Nele Greinert(5), Sophie Dirler(5), Sandra Born(4/1), Sandra Witzel(3), Sophie Müller(3), Lisa Bsdurek(3), Jana Braun(2), Lisa Jaworek(2/1), Carolin Kloubert(1), Kathrin Luh(1)

Ollheim: Fettweis(TW), P. Frisch(5/1), Lützow/M. Frisch(je 4), Martens/Milden(je 1), Schneider, Wittemann, Zeyen, Waberzeck