HSV Frechen
  • Teamwork

HSV Kompakt – Die Wochenendspiele im Überblick(29.8)

Brühler TV II – 3. Herren 17:00 Uhr

Die dritten Herren starten am Samstagnachmittag mit einem Auswärtsspiel in Brühl in die Saison und Coach Pascal Scheffel ist gespannt wie weit seine Equipe nach einer ungewöhnlichen Vorbereitung istund blickt deshalb mit einer gewissen Entspannung auf den Saisonstart. Nach der abgebrochenenSaison verzichtete man auf einen Startplatz in der 2. Kreisklasse und geht die neue Saison motiviert,aber realistisch an. Durch Coronafälle im Verein konnte man nicht regelmäßig trainieren, zudemwaren einige Spieler in Quarantäne und einige Spieler verzichten aktuell auf den Spielbetrieb.Dennoch geht man das Auswärtsspiel in Brühl mit einem spielfähigen Kader an und sieht sichdennoch eher in der Herausfordererrolle. Die Gastgeber stellen ein eingespieltes Team und gefallendurch gutes Tempospiel auf das sich die Frechener einstellen müssen. Dem eigenen Angriffsspielkommt also eine wichtige Bedeutung zu, da jeder Ballverlust tendenziell brandgefährlich werdenkann. Insgesamt möchte man von Beginn an mutig und konzentriert auftreten und wird versuchenein unangenehmer Gegner zu sein. „Wir müssen das Beste aus der Situation machen, sind abergewillt und motiviert am Samstag um Punkte zu kämpfen. Wir freuen uns über einige Neuzugängeund sind gespannt wie eingespielt wir sind. Mit dem nötigen Kampfgeist wollen wir ein unbequemerGegner sein und unsere Chance nutzen, wenn sie sich anbietet“ so Scheffel.

Brühler TV – 2. Herren 19:00 Uhr

Am kommenden Samstagabend treffen die zweiten Herren des HSV Frechen auswärts auf dieGastgeber des Brühler TV und starten damit in eine Saison, die so wahrscheinlich in dieGeschichtsbücher des Handball eingehen wird. Ob und wie die Saison in der Corona-Pandemieablaufen wird, kann kein Mensch vorhersagen. Doch allen Unsicherheiten und offenen Ausgängenzum Trotz wollen die Frechener nach einer turbulenten Vorbereitung inklusive Quarantäne amSamstag auf den Punkt da sein und treffen auf einen Gegner, der als Aufsteiger motiviert sein wirdsich in der neuen Liga zu beweisen. Die Brühler konnten sich während der Vorbereitung klugverstärken und stellen insgesamt eine homogene Mannschaft, die defensiv ihre Stärken hat undkompakt verteidigt. Im Angriff konnte man sich im Rückraum verstärken und hat neben dem gutenKreisläuferspiel eine weitere Komponente dazubekommen. Für die Frechener um Niko Schleiningund Stefan Wassong wird es darauf ankommen, dass man konzentriert in die Partie startet unddefensiv das nötige Engagement gepaart mit Laufbereitschaft zeigt. Mit einer aggressiv-angreifendenHaltung möchte man versuchen das eigene Tempospiel zu forcieren und über einfache Tore zumErfolg zu kommen. Im gebundenen Angriffsspiel setzt man auf den nötigen Mix aus Tempo und Tiefeund hat zudem den Vorteil, dass man auch aus dem Rückraum mehr Durchschlagskraft besitzt. Miteiner engagierten Teamleistung möchte man versuchen die ersten zwei Saisonpunkte einzufahren,braucht dafür jedoch eine fokussierte Leistung von Beginn an. „Wir treffen auf eine motivierteBrühler Mannschaft, die zuhause in der letzten Saison stark aufgespielt hat. Wir wollen von Anfangan da sein und unsere Qualitäten effektiv auf die Platte bringen. Wir sind gespannt wie die neuenJungs sich einfinden und haben zwei Punkte als klares Ziel vor Augen“ so Niko Schleining.

Zur Beitragsübersicht